home

Allgemeines

Diese Seite beschäftigt sich mit dem Vorranggebiet WN-34 Goldboden.

top

Akteure

BI - Pro Schurwald - Weblink

Bürgerinitiative von engagierten Bürgern aus Baltmannsweiler und Lichtenwald, sowie  Nachbargemeinden die sich zusammen geschlossen haben, um sich gemeinsam für den Erhalt des Schurwald als Natur- und Erholungsraum einzusetzen.

Gemeinde / Gemeinderat Winterbach - Weblink

Der Gemeinderat Winterbach hat das Einvernehmen in seiner Sitzung vom 21. Mai zum Bau der Anlagen gegeben.

Landkreis / Landrat Rems-Murr - Weblink

Der Antrag zum Bau der Anlagen wird auf Ebene des Landkreises geprüft und freigegeben. Das Amt für Baurecht hat Informationen zur Windkraft auf seiner Webseite hinterlegt (zu finden rechts unter der Überschrift 'Windkraft').

EnBW - Weblink

EnBW plant am Standort Goldboden die Windkraftanlagen zu errichten.
Weitere Informationen gibt es auf der Projektseite der EnBW mit Planungsinformationen zum Windpark Goldboden-Winterbach mit drei Windkraftanlagen (WEA).
Weblink zur Projektseite der EnBW

EnBW - App

Mit der App "EnBW E-Cockpit" macht die EnBW deren Erzeugungsdaten transparent und zeigt  aktuell was deren Anlagen im Bereich Windkraft (on- und offshore) und Photovoltaik gerade leisten.
Weblink zur Seite der EnBW mit Links zur App

top

Eckdaten


Beschreibung / Hyperlink
Name "Goldboden"
Lage Die Fläche erstreckt sich entlang dem Kaisersträßle, kurz vor der Kreuzung zwischen Engelberg, Manolzweiler, Hohengehren.
Geodaten:

Dezimalgrad: 48.775599, 9.471866
Grad, Minuten, Sekunden: N48° 46' 32.156" E9° 28' 18.718"
Grad, Dezimalminuten: N48° 46.53593 E9° 28.31197

  • Nördlich von Hohengehren (ca. 1600m*)
  • Östlich von Manolzweiler (ca. 1400m*)
  • Südöstlich, oberhalb von Engelberg (ca. 1000m*)
  • Südwestlich, oberhalb Winterbach (ca. 1900m*)
  • Westlich von Schlichten (ca. 1600m*)
  • Nordwestlich von Thomashardt (ca. 1700m*)
* Entfernungen grob gemessen mit GoogleMaps von der am nächsten stehenden Anlagenmitte (sofern bekannt, ansonsten vom Rand des Vorranggebiets) bis zum jeweiligen Ortsrand
Vornehmlich
betroffene
Ortschaften
Windhöfigkeit
(gemäß Windatlas)
ca. 5,25 - 5,75m/s - Weblink zum LUBW-Windatlas
Anzahl Anlagen (geplant) 3 Stück
Anlagentyp (geplant) NORDEX - N131

  • Weblink zum Hersteller  (mit Details zur Anlage)
  • Leistung: 3300kW
  • Nabenhöhe: 164m
  • Durchmesser der Rotoren: 131m
  • Gesamte Höhe (über Boden): 230m
top

Karten und Pläne

Verband Region Stuttgart - Raumnutzungskarte Goldboden

PDF Dokument aus RegioRISS - Regionales Rauminformationssystem Stuttgart mit der Karte zum Vorranggebiet Goldboden (es öffnet sich direkt das PDF von der externen Webseite).
Weblink zum PDF Dokument

GoogleMaps

top

Termine

EnBW - Einweihungfeier - WN-34 Goldboden

15. September 2018 - 12:00 bis 17:00 Uhr - Festzelt bei WKA 2

Die EnBW veranstaltet eine Einweihungsfeier für die Windkraft-Industrieanlagen Winterbach-Goldboden. Beginn ist um 12:00 Uhr mit Festakt im Festzelt bei WKA 2, mit Rede Staatssekretär Dr. Andre Baumann (Umweltministerium BW), Grußwort Bürgermeister Sven Müller
Weblink zur Webseite der EnBW

Windenergie Remshalden e.V. - Boris Palmer über Möglichkeiten vor Ort

11. April 2018 - 18:00 Uhr - Festsaal Grundschule Geradstetten

Was vor Ort in den Kommunen dennoch getan werden kann und wie es funktionieren kann, zeigt der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer am Beispiel der dortigen Stadtwerke auf, die bereits jetzt den Strombedarf Tübingens mit über 50% aus eigenen Anlagen und komplett CO2-frei erzeugen können.
Weblink zur Einladung von Windenergie Remshalden e.V.

Gemeinderatssitzung Lichtenwald - Stellungnahmen zu den Windkraftprojekten WN-34 Goldboden und ES-02 Sümpflesberg

15. November 2016 - 19:00 Uhr - im Rathaus in 73669 Lichtenwald-Thomashardt, Hauptstraße 34

Auf der Gemeinderatssitzung werden die Stellungnahmen zu den Windkraftprojekten WN-34 Goldboden und ES-02 Sümpflesberg beraten und darüber abgestimmt.
Weblink zur Einladung des Gemeinderats Lichtenwald

Kreistag Rems-Murr-Kreis - Umwelt- und Verkehrsausschuss

24. Oktober 2016 - 14:30 Uhr - Sitzungssaal, Landratsamt in Waiblingen

Am Montag wird im Umwelt- und Verkehrsausschuss des Rems-Murr-Kreises über den Stand der Genehmigungsverfahren für Windkraftanlagen berichtet.
Weblink zur Webseite des Kreistages (mit Tagesordnung)

Öffentliche Sitzung des Petitionsausschusses zur Windkraft

10. Oktober 2016 - 10:00 Uhr - Lehenbachhalle, Schulstraße 1, 73650 Winterbach

Der Petitionsausschuss des Landtages Baden-Württemberg führt zum Thema Windkraft eine öffentliche Sitzung durch, in der die von der Bürgerinitiative Pro-Schurwald eingebrachten Petitionen behandelt werden.

  • 15 / 05074  Verpachtung landeseigener Waldflächen für Windkraftanlagen durch ForstBW
  • 15 / 05917  Manolzweiler Bürger gegen WN-34 Goldboden

Informationsveranstaltung der EnBW in Winterbach

04. Juli 2016 19:00Uhr

Informationsseite der EnBW

Informationsveranstaltung Schlichten

29. Juni 2016 19:30Uhr

Weitere Informationen auf der Webseite der Bürgerinitiative Pro-Schurwald

Gemeinderatssitzung Winterbach

31. Mai 2016

Das Protokoll der Sitzung im Ratsinformationssystem

top

Wissenswertes

Nachrichten

ZVW - Alles zum Thema Windkraft am Goldboden

Seitens des Waiblinger Zeitungsverlages wurde zwischenzeitlich eine eigenständige Themenseite zum "Goldboden" eingerichtet. Dort sind sehr übersichtlich sämtliche erschienenen Berichte zu finden.
Weblink zur Themenseite der ZVW



ZVW - Feierlaune unter den Windrädern

17. September 2018

Groß war das Interesse an der offiziellen Einweihung des Windparks auf dem Goldboden. Gegner wurde keine gesichtet – oder haben sich zumindest nicht zu erkennen gegeben. Viele der Besucher haben nach dem Einweihungsakt die Gelegenheit genutzt, sich – gut behelmt – im Rahmen einer kleinen Führung im Turmfuß einer der drei Windenergieanlagen umzuschauen.
Weblink zum Artikel der ZVW

Stuttgarter Zeitung - Darum stehen die Windräder oft still

13. September 2018

Windkraftgegner bezeichnen die Windräder zwischen Winterbach und Schorndorf als „Fiasko“ – die EnBW sieht das gelassener. Ein Sprecher erklärt, warum die Rotoren sich oft nicht drehen.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung - Rettung aus luftiger Höhe

23. August 2018

Was tun bei einem Notfall in großer Höhe? Im Windpark Goldboden üben die Höhenretter der Stuttgarter Feuerwehr verschiedene Rettungsszenarien in den 234 Meter hohen Windkraftanlagen.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

ZVW - Rettung aus dem Windrad in 164 Metern Höhe

23. August 2018

Bereits nach nicht einmal einem halben Jahr in Betrieb kommt die Bürgerinitiative „Pro Schurwald“ zu dem Schluss: Der Windpark Goldboden ist ein Flop. Der Stromertrag liege deutlich unter den Versprechungen der EnBW. Diese gibt sich jedoch gelassen: Die Windräder liefen derzeit noch im Probebetrieb und hätten immer wieder Stillstandszeiten. Der bisherige Ertrag sei nicht aussagekräftig.
Weblink zum Artikel der ZVW

BI Pro Schurwald - WN-34 Goldboden: Windriesen sind Energiezwerge

16. August 2018

In den Monaten Februar bis April 2018 blieb die Stromerzeugung der Windkraftanlagen am Goldboden   20% – 38%   unter der Planung der EnBW und dies obwohl das Windaufkommen in Baden-Württemberg deutlich überdurchschnittlich war.
Weblink zum Artikel der BI Pro Schurwald

ZVW - Wie gut läuft der Windpark?

09. Juni 2018

Bereits nach nicht einmal einem halben Jahr in Betrieb kommt die Bürgerinitiative „Pro Schurwald“ zu dem Schluss: Der Windpark Goldboden ist ein Flop. Der Stromertrag liege deutlich unter den Versprechungen der EnBW. Diese gibt sich jedoch gelassen: Die Windräder liefen derzeit noch im Probebetrieb und hätten immer wieder Stillstandszeiten. Der bisherige Ertrag sei nicht aussagekräftig.
Weblink zum Artikel der ZVW

BI - Pro Schurwald - Goldboden – Fotodokumentation

13. Mai 2018

"Am 23.12.2017 nahm die EnBW drei Windkraft-Industrieanlagen des Typs Nordex N 131  3.300 am Standort WN-34 Goldboden (Winterbach) in Betrieb. Die Anlagen haben eine Gesamthöhe von 230 Meter (höher als der Stuttgarter Fernsehturm) und eine Nabenhöhe von 164 Meter. Der Rotordurchmesser beträgt 131 Meter; die von den Rotoren überstrichene Fläche hat die Größe von zwei Fußballfeldern. Mit dieser Fotodokumentation wollen wir die Wirkung dieser gigantischen Industrieanlagen auf die Naturlandschaft Schurwald aufzeigen. Dabei nehmen wir die Perspektive der Anwohner ein; als Fotopunkte wurden deshalb Wohngebiete und häufig frequentierte Orte bevorzugt."
Weblink zum Artikel der BI-ProSchurwald

SWP - Windkraft-Erträge unter die Lupe genommen

12. April 2018

Windkraft im Land erzeuge weniger Strom als erwartet, folgert die Initiative „Pro Schurwald“ aus Ertragszahlen der EnBW. Die relativiert die Zahlen jedoch.
Weblink zum Artikel der SWP

SWP - Windkraft: RP weist Kritik zurück

28. März 2018

Die Beschwerde der Bürgerinitiative Pro Schurwald wurde vom Regierungspräsidium abgelehnt.
Im Oktober vergangenen Jahres hatte die Bürgerinitiative Pro Schurwald eine Beschwerde beim Regierungspräsidium Stuttgart gegen das Landratsamt Rems-Murr-Kreis wegen der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung des Windkraftprojektes WN-34 Goldboden bei Winterbach eingereicht. Das Regierungspräsidium weist die Kritik nun zurück.
Weblink zum Artikel der SWP

Stuttgarter Zeitung - Regierungspräsidium lehnt Beschwerden ab

26. März 2018

Das Regierungspräsidium weist die Kritik der Bürgerinitiative Pro Schurwald am Landratsamt zurück. Die drei Windräder gehen jetzt in den Regelbetrieb über.
Sie sind kaum zu übersehen: Seit einigen Monaten drehen sich auf dem Goldboden bei Winterbach die drei Windräder der EnBW. Insgesamt 4,35 Gigawattstunden Strom haben die Anlagen seit Jahresbeginn erzeugt – so wird es jedenfalls in einer App des Energieversorgers angezeigt.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Nachrichten - Regierungspräsidium lehnt Beschwerden ab

26. März 2018

Das Regierungspräsidium weist die Kritik der Bürgerinitiative Pro Schurwald am Landratsamt zurück. Die drei Windräder gehen jetzt in den Regelbetrieb über.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Nachrichten

ZVW - Aufsichtsbeschwerde gegen Landrat abgewiesen

23. März 2018

Nach dem Umweltministerium hat nun auch das Regierungspräsidium Stellung zu den von der Bürgerinitiative „Pro Schurwald“ erhobenen Vorwürfen zum Genehmigungsverfahren für den Windpark Goldboden genommen. „Pro Schurwald“ hatte Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Landrat und seine Mitarbeiter eingereicht.
Weblink zum Artikel der ZVW

BI - Pro Schurwald - Verwaltungsgerichtshof lehnt Eilantrag – aus formellen Gründen – ab

14. März 2018

Windhöffigkeit ist unerheblich
Auswirkungen auf Vögel und Fledermäuse müssen nicht geprüft werden
Weblink zum Artikel der BI - Pro Schurwald

ZVW - Artenschutzgutachten: Ministerium weist Kritik zurück

06. Februar 2018

Nach drei Monaten der Prüfung hat das baden-württembergische Umweltministerium auf die Kritik der Bürgerinitiative „Pro Schurwald“ geantwortet. Diese hatte gefordert, alle im Jahr 2016 erteilten Genehmigungen für Windräder – also auch für die am Goldboden – auszusetzen, weil die dazu vorgelegten Artenschutzgutachten mangelhaft seien. Das Umweltministerium sieht allerdings keine Probleme.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Windräder sind voll in Betrieb

30. Januar 2018

1,77 Gigawattstunden Strom hat der Windpark Goldboden in diesem Monat laut der EnBW E-Cockpit-App bereits erzeugt (Update 8. Februar: Die EnBW hat die Ertragsdaten inzwischen herausgenommen, weil sie nicht stimmig waren). Über diese App kann jeder die Leistungsdaten abrufen, jetzt doch schon früher als gedacht. Seit dem Wochenende drehen sich nun auch alle drei Windräder dauerhaft im Wind.
Weblink zum Artikel der ZVW

Stuttgarter Zeitung - Eilantrag gegen Windpark erneut abgewiesen

26. Januar 2018

Die Windräder auf dem Goldboden dürfen sich weiter drehen: Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim hat den Antrag eines Anwohners zurückgewiesen. Der Windpark lässt sich inzwischen auch per App überwachen.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

ZVW - Die Windräder dürfen sich weiter drehen

26. Januar 2018

Die drei Windkraftanlagen des zumindest teilweise bereits in Betrieb genommenen Windparks Goldboden in der Gemeinde Winterbach dürfen sich weiter drehen. Ein Eilantrag gegen die für den Windpark erteilte Genehmigung hatte auch in der zweiten Instanz vor dem Verwaltungsgerichtshof in Mannheim keinen Erfolg. Dies teilte die zuständige Pressestelle am Freitag mit.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Stillstand im Windpark

10. Januar 2018

Nach der Inbetriebnahme folgte der Stillstand: Über Weihnachtsfeiertage und Jahreswechsel bewegten sich die Windräder am Goldboden kaum. Der Grund: Noch muss die Technik durchgeprüft und eingestellt ist, damit die Anlagen auch ohne Überwachung vor Ort in den Regelbetrieb gehen können.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Zwei Windräder sind in Betrieb

22. Dezember 2017

Ziemlich genau ein Jahr, nachdem mit der Rodung der Waldflächen am Goldboden der Bau des Windparks begann, sind am Donnerstag die ersten beiden Anlagen in Betrieb gegangen. Die EnBW meldete am frühen Nachmittag: „Windpark Goldboden produziert die erste Kilowattstunde“.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Windpark Goldboden produziert erste Kilowattstunde

21. Dezember 2017

Knapp ein Jahr nach Beginn der Bauarbeiten auf dem Goldboden hat die EnBW die erste Kilowattstunde in das Netz der Remstalwerke eingespeist.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Neues Lärmgutachten für Goldboden gefordert

19. Dezember 2017

Die Bürgerinitiative „Pro Schurwald“ fordert ein neues Lärmgutachten für den Windpark am Goldboden. Das bisher angewandte Verfahren sei ungeeignet, so die nicht neue Argumentation. Peter Zaar, der zuständige Dezernatsleiter im Landratsamt, sieht jedoch den Sinn dahinter nicht – vor allem nicht zum jetzigen, späten Zeitpunkt.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Letzter Rotorblatt-Transport zum Goldboden

14. Dezember 2017

Ein letztes Mal ist der Selbstfahrer mit einem Rotorblatt-Koloss an diesem Donnerstag noch durch Schorndorf unterwegs. Oben am Goldboden läuft derweil die Inbetriebnahme des ersten Windrads. Die Montage der letzten noch fehlenden Anlage wird wohl erst kommende Woche stattfinden.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Zu Füßen der Wind-Giganten

11. Dezember 2017

Einmal einen Blick in den Turm eines Windrades werfen und ein Gefühl für die wahren Dimensionen von Teilen wie dem Maschinenhaus bekommen, das in 164 Metern Höhe täuschend verzwergt erscheint – einigen ZVW-Lesern haben sich am Goldboden spannende Einsichten geboten. Auf der Baustelle wurde auch am Samstag gearbeitet und der Riesenkran für die Montage des letzten Windrades aufgebaut.
Weblink zum Artikel der ZVW

Der Teckbote - Millimeterarbeit in 164 Metern Höhe

07. Dezember 2017

Am Goldboden im Schurwald entsteht zurzeit ein Windpark. Um die Rotorblätter am Windrad zu befestigen, brauchen die Mitarbeiter Fingerspitzengefühl.
Weblink zum Artikel des Teckboten

ZVW - Zweites Rotorblatt am Goldboden angekommen

28. November 2017

Am Dienstag (28.11.) um kurz nach 11 Uhr ist das zweite Rotorblatt an der Baustelle des Windparks Goldboden angekommen. Die Straßen sind somit vorerst wieder frei. Der Transport war ab 8.30 Uhr durch Schorndorf in Richtung Goldboden unterwegs. Erneut säumten viele Zuschauer die Straßen. Das Rotorblatt wird jetzt abgeladen und dann wird sich das Spezialfahrzeug auf den Weg zurück zum Zwischenlagerplatz in der Gmünder Straße am östlichen Schorndorfer Stadtrand machen. Mit Verkehrsbehinderungen ist dann wieder für etwa zwei Stunden zu rechnen.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Nächster Rotor-Transport erst am Dienstag

23. November 2017

In dieser Woche wird kein weiteres Rotorblatt für die Windräder am Goldboden durch Schorndorf rollen. Nachdem am vergangenen Dienstag der erste 65 Meter lange Koloss durch die Stadt und Schlichten gefahren ist, war der nächste eigentlich für diesen Donnerstag angekündigt. Es wird nun allerdings laut Heiko Balmer von der Transportfirma Hofmann aus Paderborn eine längere Pause geben. Erst am Dienstag, 28. November, soll das nächste Rotorblatt vom Umladeplatz am Schorndorfer Stadtrand aus auf die Straße gehen.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Spektakulärer Rotor-Transport durch Schorndorf

21. November 2017

Manche sprachen von einem Raumschiff, andere von einer Rakete – es hatte schon etwas Unwirkliches, wie dieser 65-Meter-Koloss am Dienstag durch Schorndorf und dann hoch auf den Schurwald rollte. Die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke staunten: Teilweise scheinbar Zentimeter an Hausfassaden oder Dächern vorbei, manövrierten die Transportspezialisten das Windrad-Rotorblatt sicher zum Ziel.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Rotor-Transporte dauern über Wochen

18. November 2017

In den kommenden Wochen werden sich auf den Schorndorfer Straßen ziemlich spektakuläre Dinge abspielen. Am Dienstag wird, voraussichtlich ab 9.30 Uhr, das erste der insgesamt neun 65 Meter langen Rotorblätter für die Windräder am Goldboden mitten durch die Stadt und dann durch Schlichten transportiert. Zwei weitere sollen am Mittwoch und Donnerstag folgen.
Weblink zum Artikel der ZVW

Schorndorfer Stadtnachrichten - EnBW startet mit den Transporten der Großbauteilse für den Windpark Goldboden

16. November 2017

Der Aufbau der drei Windenergieanlagen geht weiter
Weblink zum Artikel der Schorndorfer Stadtnachrichten

ZVW - Datum für die Schwertransporte steht fest

15. November 2017

Die drei Windräder am Windpark Goldboden sind bereits bis zu einer Höhe von 100 Metern aufgerichtet. Nun beginnt die Anlieferung für die letzten Großbauteile. Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.
Weblink zum Artikel der ZVW

Stuttgarter Zeitung - Die riesigen Flügel werden im Schritttempo transportiert

15. November 2017

Die Arbeiten an den drei Windrädern gehen in die heißen Phase: Bald werden die letzten Großbauteile zum Standort transportiert. Teilweise kommen ferngesteuerte Selbstfahrer zum Einsatz, die in Schrittgeschwindigkeit unterwegs sind. In Schorndorf ist mit Behinderungen zu rechnen.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

ZVW - Windpark: Die Rotorblätter kommen

08. November 2017

Mit mehrwöchiger Verzögerung kommen nun die entscheidenden Teile für den Windpark Goldboden: die großen, oberen Turmsegmente für die drei Windräder der EnBW, das Maschinenhaus und die Rotorblätter.
Weblink zum Artikel der ZVW

NWZ - Windpark Goldboden: Bürgerinitiative legt Beschwerde gegen Landrat ein

13. Oktober 2017

Eine Bürgerinitiative will den Windpark Goldboden in Winterbach verhindern und reicht Beschwerde ein. Das Landratsamt weist die Vorwürfe von sich.
Weblink zum Artikel der NWZ

Stuttgarter Zeitung - Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Landrat

12. Oktober 2017

Die Windräder auf dem Goldboden bei Winterbach werden schon gebaut, das Projekt ist genehmigt – doch die Windkraftgegner von Pro Schurwald halten die Genehmigung für rechtswidrig.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

ZVW - Bürgerinitiative fordert Aufhebung der Genehmigung

11. Oktober 2017

Die Bürgerinitiative „Pro Schurwald“ fordert vom Landratsamt die Aufhebung der Genehmigung zur Errichtung von drei Windkraftanlagen am Goldboden.
Weblink zum Artikel der ZVW

BI Pro Schurwald - Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht

10. Oktober 2017

Aufhebung der Genehmigung für WN-34 Goldboden gefordert  –  Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht
Weblink zum Artikel der BI Pro Schurwald

ZVW - Goldboden: So wird aus Wind Strom

07. Oktober 2017

In dieser Folge unserer Serie soll es mal nicht um politische Diskussionen oder einen der vielen Streitpunkte gehen, sondern rein sachlich darum: Wie funktioniert so ein Windrad? Wo geht eigentlich der Strom hin, der unten rauskommt? Und was haben Flugzeuge und Windkraftanlagen gemeinsam?
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Erster Windrad-Schwertransport zum Goldboden

07. September 2017

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag rollten die ersten Teile für den Windpark am Goldboden durch Urbach und Schorndorf.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Goldboden: Die Windradteile kommen

05. September 2017

An der Schurwaldstraße in Schlichten stehen durchgehend Halteverbotsschilder, die die Route für die Schwertransporte zum Goldboden frei halten sollen. Anwohner ärgern sich, dass sie für einen ganzen Monat rund um die Uhr gelten.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Alles zum Thema Windkraft am Goldboden

25. August 2017

Die EnBW ist mitten im Bau, schon im Oktober sollen am Goldboden drei Windräder in Betrieb gehen. Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen zum Thema.
Weblink zum Artikel der ZVW

Stuttgarter Nachrichten - Windräder auf dem Goldboden wachsen bald

14. August 2017

In der kommenden Woche werden die ersten Betonteile für die Türme der Windräder geliefert. Auch an anderen Stellen kommt das Projekt der EnBW voran: Die vollständige Baufreigabe wurde erteilt und die Kabeltrasse zum Anschluss an das Stromnetz fertig.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Nachrichten

ZVW - Hochbauphase am Goldboden beginnt

12. August 2017

Seit Monaten baut die EnBW schon am Goldboden oberhalb von Winterbach, doch von Windrädern ist bisher dort noch wenig zu sehen. In den kommenden Wochen werden die drei Türme der Anlagen jedoch Stück für Stück in die Höhe wachsen, bis auf die Nabenhöhe von 164 Metern. Derzeit werden laut Auskunft der Pressestelle der EnBW die Teile für den Kran auf die Baustelle gebracht, mit dem dann die Windräder montiert werden. Die ersten Betonteile könnten schon in der Woche ab dem 21. August auf den Goldboden kommen.
Weblink zum Artikel der ZVW

Stuttgarter Nachrichten - Beschwerde in Mannheim

20. Juli 2017

Das Verwaltungsgericht lehnt einen Baustopp für die Windkraftanlagen am Goldboden bei Winterbach ab. Nun wenden sich die Windkraftgegner an den Verwaltungsgerichtshof.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Nachrichten

ZVW - Goldboden beschäftigt Verwaltungsgerichtshof

19. Juli 2017

Das Verfahren gegen den Windpark Goldboden geht zur nächsthöheren Instanz: Nachdem das Verwaltungsgericht Stuttgart den Eilantrag eines Engelbergers als unzulässig abgewiesen hat, legt dieser Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof dagegen ein. Die Gegner des Windparks hoffen nun auf eine rasche Entscheidung.
Weblink zum Artikel der ZVW

Stuttgarter Zeitung - Eilantrag scheitert vor Gericht

05. Juli 2017

Der Eilantrag eines Bürgers sollte den Bau von drei Windkraftanlagen der EnBW am Standort Goldboden bei Winterbach stoppen. Das Verwaltungsgericht hat den Eilantrag abgelehnt.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

ZVW - Eilantrag gegen Windpark am Goldboden abgelehnt

05. Juli 2017

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat den Eilantrag eines Bürgers gegen die Errichtung von drei Windkraftanlagen auf Grundstücken im Schurwald oberhalb von Winterbach abgelehnt. Das gab das Verwaltungsgericht am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt.
Weblink zum Artikel der ZVW

Stuttgarter Zeitung - EnBW investiert 18 Millionen

20. Juni 2017

Im Dezember hat die EnBW mit den Bauarbeiten für drei Windräder am Goldboden bei Winterbach begonnen. Das Unternehmen ist optimistisch, dass diese im September den ersten Strom liefern werden. Eine Herausforderung wird der Transport der 65 Meter langen Flügel.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

Schorndorfer Nachrichten - Goldboden: Pfähle für die Windräder liegen bereit

20. Juni 2017

Der Zeitplan steht nach wie vor: Im September sollen sich auf dem Goldboden drei Windräder drehen und Strom liefern. Auf der Baustelle der EnBW steht eine wichtige Phase an: Zu Testzwecken werden an diesem Dienstag zunächst fünf der Betonpfähle in den Boden getrieben, die die 230 Meter hohen Türme fest verankern sollen. Der Prüfstatiker will daran erproben, ob die berechnete Standfestigkeit tatsächlich gegeben ist.
Weblink zum Artikel der Schorndorfer Nachrichten

Schorndorfer Nachrichten - Gibt es auf dem Goldboden Probleme?

01. Juni 2017

Die Bürgerinitiative „Pro Schurwald“ wirft in einer Pressemitteilung mal wieder Fragen zur Windparkbaustelle der EnBW auf dem Goldboden auf. Die Mitteilung suggeriert, es gebe Probleme mit der Baufreigabe wegen der Standsicherheit der Anlagen. Die EnBW weist das zurück: Alles sei im Plan.
Weblink zum Artikel der Schorndorfer Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten - Prüfung der Standsicherheit steht noch aus

31. Mai 2017

Für die geplanten Windräder am Goldboden bei Winterbach fehlt noch die vollständige Baufreigabe. Offenbar sind nicht alle Prüfungen zur Standsicherheit beendet.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Nachrichten

ZVW - Windkraftgegner klagen für Baustopp am Goldboden

04. Mai 2017

Noch Anfang Mai wird am Verwaltungsgericht Stuttgart eine Entscheidung erwartet: Die Bürgerinitiative "Pro Schurwald" einen Eilantrag gegen den Windpark der EnBW am Goldboden eingereicht.
Weblink zum Artikel der ZVW

Stuttgarter Zeitung - Klage gegen drei Windräder

04. Mai 2017

Die Bürgerinitiative pro Schurwald will den Bau dreier Windräder auf dem Goldboden bei Winterbach in letzter Sekunde stoppen. Die Initiative hat Klage vor dem Verwaltungsgericht eingereicht. Ein Vorwurf: Gutachten seien „gekauft“ worden.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

BI Pro-Schurwald - Klage gegen Windkraftprojekt Goldboden eingereicht

30. April 2017

Ein Mitglied der Bürgerinitiative Pro Schurwald hat Widerspruch eingelegt und Klage (Eilantrag) beim Verwaltungsgericht Stuttgart eingereicht. Ziel des Widerspruchs und des Eilantrages ist ein Baustopp und die Aufhebung der Genehmigung.
Weblink zum Artikel der BI Pro-Schurwald

EnBW - Das Magazin - Goldboden mit Bedacht gewählt

März 2017

In einem Waldstück zwischen Winterbach und Hohengehren errichtet die EnBW einen Windpark. Kurz vor Weihnachten 2016 hat das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises in Waiblingen die Genehmigung dafür erteilt. Davor wurde der Standort auf Herz und Nieren geprüft.
Weblink zum EnBW - Das Magazin
(Bericht findet sich in der Ausgabe 01/2017 auf Seite 4. Die Ausgabe ist ggf. im Downloadcenter)

ee-news - Nordex: Erzielte 2016 Rekordauftragseingang in Deutschland

25. Januar 2017

Fünf Aufträge über zusammen 59.4 MW stammen von der EnBW Energie Baden-Württemberg AG und sind Teil eines Rahmenvertrags, den der Versorger 2015 mit Nordex geschlossen hatte. Für die Projekte Winterbach und Rosenberg Süd hat EnBW fünf N131/3300 TSC164 bestellt.
Weblink zum Artikel der ee-news

ZVW - Die Flächen für die Windräder sind frei

24. Januar 2017

Winterbach. Nach der Genehmigung durch das Landratsamt hat die EnBW keine Zeit verloren: Noch Ende 2016 haben die Rodungsarbeiten für die drei Windrad-Standorte am Goldboden begonnen. Der stramme Frost kommt den derzeit laufenden Erdarbeiten jetzt sogar entgegen. Ende September sollen die Rotoren sich drehen. Allerdings bereiten die Gegner des Projekts eine Klage vor.
Weblink zum Artikel der ZVW

ZVW - Windkraft am Goldboden genehmigt

06. Dezember 2016

Es hat sich schon länger angedeutet, jetzt ist es amtlich: Die EnBW hat vom Landratsamt alle nötigen Genehmigungen bekommen, drei Windkraftanlagen am Goldboden zu bauen.
Weblink zum Artikel der ZVW
Weitere Informationen gibt es auf der Projektseite der EnBW mit Planungsinformationen zum Windpark Goldboden-Winterbach mit drei Windkraftanlagen (WEA).
Weblink zur Projektseite der EnBW

ZVW - Windpark am Goldboden ist eine Glaubensfrage

11. Oktober 2016

Die drei geplanten Windräder der EnBW am Goldboden könnten die ersten sein, die von den Höhenzügen des Remstals grüßen. Die Hoffnung der Gegner des Projekts ruht noch auf einer Petition. Die Mitglieder des zuständigen Landtags-Ausschusses kamen jetzt vor Ort, um sich ein Bild von der Sache zu machen. Objektiv, wie Ausschussvorsitzende Böhlen betonte, ging es dabei allerdings nur bedingt zu.
Weblink zum Artikel der ZVW

Stuttgarter Zeitung - Expertenrunde zur Windkraft auf dem Goldboden

11. Oktober 2016

Eine Kommission des Petitionsausschusses des Landtags beschäftigt sich vor Ort mit zwei Anträgen, die den geplanten Windkraftstandort bei Manolzweiler betreffen. Viele Bürger besuchen die Sitzung.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

SWR Fernsehen - Windkraft in Winterbach?

10. Oktober 2016

Pro und Contra Windkraft in der Region Stuttgart. Der Petitionsausschuss des Landtags hat sich in Winterbach (Rems-Murr-Kreis) geplante Standorte angeguckt und die Gegner angehört.
Weblink zum Video des SWR Fernsehen

Stuttgarter Zeitung - Gegenwind in der Lehenbachhalle

06.  Juli 2016

Die EnBW plant auf einer Hochfläche südlich von Winterbach eine Anlage mit drei Windrädern. Über den Status des Projektes haben Vertreter des Energieerzeugers auf einer Veranstaltung informiert und Fragen des Publikums beantwortet. Diese drehten sich vor allem um die Wirtschaftlichkeit des Projektes.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung - Windräder bei Winterbach, Petitionsausschuss prüft noch mal

25.  Juni 2016

Bericht zur Entscheidungsfindung auf Landesebene
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Nachrichten - Windräder und ein Judas-Vergleich

01.  Juni 2016

Bericht zur Gemeinderatssitzung am 21. Mai.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten - Antrag für Windräder eingereicht

09. April 2016

Der Streit um den Windpark am Goldboden am Schurwaldrand oberhalb von Winterbach geht weiter. Die EnBW erwartet Genehmigungen bis zum Herbst – von der Initiative Pro Schurwald hagelt es Kritik.
Weblink zum Artikel der Stuttgarter Nachrichten

top